SO HELFEN WIR IHNEN

Der Bewegungsapparat unseres Körpers ist ein in sich geschlossenes System. Alles steht in Wechselwirkung zueinander. Knie, Hüfte, Becken und Wirbelsäule sind in ihren Einstellungen und Möglichkeiten von den Füßen abhängig.

Symptome und Schmerzen können an ganz anderer Stelle auftreten, obwohl die Ursache im Fuß zu finden ist.

Mit Hilfe der folgenden Behandlungsmethoden hilft Fusswerk-Wien Ihre Gelenke gut einzustellen und die Belastungsverteilung zu optimieren.

SPIRALDYNAMIK ©

Die Spiraldynamik ist ein dreidimensionales Bewegungs- und Therapiekonzept, mit dessen Hilfe gesunde Bewegung erklärbar, erfahrbar und lernbar gemacht wird.

Anatomisch korrekte Bewegungen werden neu erarbeitet.

MANUELLE THERAPIE

Die Manuelle Therapie behandelt Funktionsstörungen des Bewegungssystems. Dabei werden Muskeln, Sehnen, Bänder und Knochen, die das muskulo-skelettale System bilden, untersucht und behandelt.

FASCIENTECHNIKEN

FDM TYPALDOS

Fascien sind bindegewebige Hüllen, Stränge und Schichten, die alle Körperstrukturen umhüllen. Sie bilden ein eng verflochtenes Netz, über das alle Teile des Körpers miteinander in funktioneller Verbindung stehen. Werden die Fascien aus ihrem Spannungsgleichgewicht gebracht, verkleben und verkürzen sie in bestimmten Bereichen.

Durch spezielle Grifftechniken werden diese Spannungen und Verklebungen gelöst, um so die Elastizität wieder herzustellen.

SPORT-PHYSIOTHERAPIE

+

Sport-Physiotherapie ist ein Teilgebiet der Physiotherapie, das sich mit Sportlern aller Alters- sowie Leistungsgruppen auseinandersetzt. Relevant sind hier sportart-spezifische Bewegungs-, Trainings- und Wettkampfanalysen.

Unser Betreuungsspektrum reicht von Prävention zur Behandlung akuter Verletzungen, vom Optimieren der Bewegungsqualität bis hin zur Rehabilitation.

OSTEOPATHIE

+

Die Osteopathie ist eine ganzheitliche Methode, die zu Diagnose und Therapie die Hände einsetzt. Die wichtigsten Grundlagen sind das Funktionieren des menschlichen Körpers als Einheit, seine Fähigkeit zu Selbstregulation und Selbstheilung, sowie das Wechselspiel von Struktur und Funktion.

TAPING

+

Der klassische Tapeverband stellt eine funktionelle Ruhigstellung eines Gelenks dar. Im Gegensatz zum Gips bietet er die Möglichkeit minimaler selektiver Mobilität bei gleichzeitiger Stabilisation bestimmter Bewegungsrichtungen.

Fusswerk-Wien verwendet diese Methode bei Band- oder Kapselverletzungen.

DREIDIMENSIONALE MANUELLE

FUSSTHERAPIE BEI KINDLICHEN

FUSSFEHLSTELLUNGEN

Die dreidimensionale Fußtherapie ist ein Therapieverfahren gegen Deformierungen unterschiedlicher Art von Säuglings- und Kinderfüßen. Spezielle Mobilisationsgriffe in unterschiedlichen Ausgangsstellungen helfen bei diagnostiziertem Klumpfuß, Sichelfuß, Serpentinenfuß, Hackenfuß, Knick-Senkfuß und Plattfuß.

+

KINESIOTAPING

+

Das elastische Kinesotape unterstützt durch seine Form, Struktur und Eigenschaften den Körper in seinen Funktionen und fördert den körpereigenen Heilprozess. Es kann mehrere Tage getragen werden und stellt durch seine Elastizität und Beschaffenheit keinerlei Behinderung im Alltag dar.

+

MANUELLE LYMPHDRAINAGE

+

Die Lymphdrainage ist eine Sonderform der Massage, die sowohl für therapeutische als auch für kosmetische Behandlungen eingesetzt werden kann. Durch spezifische Massage- und Grifftechniken wird das Lymphsystem aktiviert und die Pumpleistung der Lymphgefäße verbessert.

Der Abtransport der Zellflüssigkeit wird angeregt, Gewebe enstaut. Dadurch kommt es zu einer Beschleunigung des Heilprozesses.

SKOLIOSETHERAPIE NACH KATHARINA SCHROTH

Unter Skoliose versteht man eine Seitverbiegung der Wirbelsäule bei gleichzeitiger Verdrehung der Wirbelkörper.

Diese entsteht im Wachstum, meist ohne bekannte Ursache. Die Skoliosebehandlung nach Katharina Schroth ist eine spezielle physiotherapeutische Behandlungsmethode. Unser Ziel ist eine möglichst optimale Aufrichtung der Wirbelsäule

HABEN SIE FRAGEN?

Bei Fragen bezüglich unserer Behandlung und zu unseren Methoden oder bei Terminvereinbarungen, kontaktieren Sie uns einfach via Telefon oder E-Mail.